Computerspiele und Gewalt

Ich spiele schon seit Urzeiten Ego-Shooter und habe noch niemanden real um die Ecke
gebracht! Das wundert? Nun, vielleicht liegt es daran, dass ich eindeutig zwischen
virtuellem Amusement und realen waffenrelevanten Themen unterscheiden kann. Auch
wenn der deutsche Staat fix dabei ist, einige Computerspiele als gewaltfördernde
Jugendverführer zu stilisieren, muss man die Verantwortung für reale Gewalttaten
auf das negative soziale Umfeld des Täters sowie dessen geistige Verfassung
fokussieren. Lenkt der Staat von zerfallenden Werten und zwischenmenschlicher Ver-
rohung ab, die im kapitalistischen Haifisch-System immer mehr zunehmen?

Und selbst wenn ein Amokläufer Egoshooter gespielt haben sollte, werden diese ihm
beileibe nicht das Schießen beibringen oder einen Amoklauf auslösen. Auf virtuelle
Pixel schießen ist grotesk different von realen Situationen, in denen Waffen eine
Rolle spielen. Reale Waffen unterscheiden sich extrem von virtueller Simulation,
und selbst, wenn die US Army mit neusten Taktiksimulatoren auf Computerbasis
arbeitet, ist dies nicht auch nur im Geringsten Ersatz für deren reales Training.
Und waren die oftmals zitierten Amokläufer nicht in Schützenvereinen, in denen sie
lernten, wie Waffen zu handhaben waren? (Daraus resultierend alle Schützenvereine
zu verbieten, ist EBENSO die falsche Lösung!)

Psychologische Gutachten hin oder her, virtuelle Pixel umnieten ist spaßiger
Zeitvertreib und nicht mehr. Wenn ein Mensch dadurch seinen Drang zu realer Aggression
erhöht, ist davon auszugehen, dass dieser selbst schon psychologisch bedrängt ist,
und die Spiele da nur als Kompensation dienen. Ironischerweise könnte man dann froh
sein, wenn dieses Frustausleben virtuell bliebe, was es aber leider in manchen Fällen
nicht bleibt.

Ego-Shooter sind ein Räuber und Gendarm Spiel in virtueller Umgebung, wo man sich kurz
ärgert, wenn man abgeschossen wurde, und sogleich wieder ins Spiel einsteigt. Taktische
Missionen sind zu erfüllen, das Teamspiel steht im Vordergrund und mittlerweile gibt
es Ligen für Wettbewerbe. Sport und Spiel sehe ich in Egoshootern, und kein Training
für reale Amokläufe!

Advertisements

About sovalkon

I am the Grey Knight.

Posted on January 28, 2012, in Computer Games and tagged , , . Bookmark the permalink. Leave a comment.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: