Holmgang Hamburg!

Wer kennt sie nicht, die lustigen, provokanten und auch derben Videos der
Holmgänger, die Youtube unsicher machen. Heftige Kontroversen über
angebliche Pöbeleien, abgesagte Kampfeinladungen und “Vollkontakt-
Schwertkampf ohne Regeln” machen diverse Fechtforen unsicher. Manche
werten die Holmis als assige Proleten ab, andere bewundern ihre
“martialische Kompromißlosigkeit” und die Allermeisten werden grinsend
ihre Öffentlichkeitsäußerungen konsumieren, so wie ich das immer tue.

Sicherlich provozieren sie politisch unkorrekt, proleten und albern herum.
Sie erzeugen auch absichtliche eine Aura der jederzeit kampfbereiten
Maximumfighter, die keine Herausforderung ablehnen und wirklich harte
Hunde sind. So wie früher eben, damals, als sich die Wikinger noch
auf Raubzug befanden. Sie kritisieren jeden und alles, auch den heiligen
Gral des “technisch perfekten” historisches Fechtens, scheuen nicht
davor zurück, auch die honorige Hammaborg-Gemeinschaft zu düpieren.

Was es bringt? Sicherlich ne Runde Spaß. Aber auch Abwertung der eigenen
Ernsthaftigkeit, wenn man sich als Außenseiter der Provokation und des
Pöbelns im Übermaß bedient. Everything gets old, and so does Holmgang’s
Stänkereien. Dennoch haben sie einen Standpunkt zu vertreten, der bei
allem Getue und Palaver nicht von der Hand zu weisen ist:

Jede historische Kampfkunst MUSS sich dem realen Test stellen, auch wenn
dieser in Form eines Holmgängers auf sie zukommt. Es genügt nicht, im
Turm der Weisen technisch perfekt rekonstruierte Fechtchoreografien zu
erarbeiten, sie müssen sich im Ernstkampf auch beweisen. Und so manches
Mal kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass Holmgang Hamburg
recht hat, wenn einige Fechtfiguren verdächtig nach Schwertballett riechen!

Ernstkampf und Freikampf ohne Regeln riecht nach Verletzungsgefahr. In
der heutigen Zeit darf man(n) das mit gemischten Gefühlen betrachten.
Und perfekten Schutz gibt es ohnehin nie. Ich plädiere nicht für
blutige Arenakämpfe, sondern zivilisiertes Messen der Kräfte und Techniken.
Am liebsten sind mir technische Sparrings, und nicht wüst-willenlose
Freikämpfe. Da fragt man sich, inwieweit Holmgangs Anspruch mit den
Technikfechtern Hammaborgs und anderer Schulen überhaupt kompatibel
oder vergleichenswert ist. Mit einer Fechttechnik in Kampfgeschwindigkeit
einen klaren Wirkungstreffer, also Punkt, erzielen, reicht eigentlich
aus, als Beweis der Kunst, ich muss meinen Gegner nicht auch noch zu
Boden prügeln.

Advertisements

About sovalkon

I am the Grey Knight.

Posted on May 1, 2012, in Historical Fencing and tagged , , . Bookmark the permalink. Leave a comment.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: