Guild Wars 2: Godly Poets of Kodash!

[Malcovar alias Krovagor alias Grashkul]

Im virtuellen Abgrund der Eitelkeiten gibt es zwei aufrechte Seelen, zwei
Poeten der fanatischen Gerechtigkeit, zwei Brüder im feinen Geiste hoher
Kunst, die jenseits allen fauligen Wabergerüchen des Bösen standhaft die
Fackel der sinnierenden Tugenden hochhalten:

Malcovar und Olorin (*)!

(*) Er schreibt sich ja mit diversen Accent Grave bzw. Aigu. Solcherlei
wollte ich nun nicht eitel Sonnenschein an diesem Orte replizieren.

Und wie könnte man sie übersehen, diese zarten, tiefschürfenden Gedanken-
bauer, welche sich der Ode an das Weib verschrieben haben, und es aus
romantischster Regung heraus beständig lobpreisen. In der harten, kalten,
schnöden Welt, vom Mammon regiert, sind sie die Leuchtfeuer der Poesie,
der Lyrik und des endlosen Kavaliersdaseins. Ob sie nun fröhlich jauchzend
die blonden Mähnen der Schwedinnen besingen, den saunierenden Finninnen
huldigen oder einfach nur dem göttlichen Weibe Lobpreis darbringen, auf
dem Altar der Verehrung alles Weiblichen!

Sie sind neue Männer, diese beiden, verwundbar, zartfühlend, bis ins
Letzte dem schönen Worte verschrieben, völlig aufgegangen im Elysium
der freien, liebenden, galaktischen Allkraft der Seele. Schöpferische
Götterheroen anderer Zeiten könnte man sie nennen, mit Feder und Tinte
bewaffnet, dunkle Monstren des neuzeitlichen spröden Umgangs bekämpfend,
und holde Maiden in tiefster Verehrung auf den Sockel der Perfektion
hebend. In wallend weißen Gewändern könnte man Malcovar und Olorin unter
den edelsten Rednern Roms wissen, wo sie für Menschlichkeit, für die
Liebe und die lüsternen dionysischen Feste gar trefflich Reden schwingen!

Doch schlägt diesen beiden wackeren Recken immer auch eine Welle des
puren Unverständnisses entgegen, eine düstere Gewaltmacht des Prosaischen,
ein Heer des real gewordenen Ernstsinnes. Man neided ihnen ihre fühlende
Natur voller Poesie und Lyrik, man prangert sie an, aus Unwissen, das
Pogrom an ihnen wird grausigst feuerbrandig durchgeführt. Ketzer,
Blasphemiker nennt man sie, und Kreuze sind schon gestellt, an denen sie
hängen sollen. Doch niemals werden diese beiden Missionare der ewiglichen
Zärtlichkeit zum Weibe und der Liebe unter den Menschen sich geschlagen
geben, sondern mit ihrem überlegenen Intellekt, der tapferen Seele und
der Wollüstigkeit ihrer Lenden jede Schlacht erfolgreich beenden!

Advertisements

About sovalkon

I am the Grey Knight.

Posted on October 2, 2013, in Guild Wars 2 and tagged , , . Bookmark the permalink. Leave a comment.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: