Bitte noch lauter, stroboskopischer oder heißer!

Hiermit ein Aufruf an alle Künstler, weltweit, galaxisweit, durch alle Zeiten
und Epochen: macht eure Kunst doch bitte noch lauter, mit noch mehr strobosk-
opischer Magnifizienz und vor allem heiß-atmosphärischer! Viel hilft viel,
gerade im digitalen Zeitalter, denn schließlich braucht man eine noch größere
Leinwand zum Projizieren als der Konkurrent und viel klirrendere Hoch-
frequenztöne als alle anderen! Nicht zu vergessen die Atmosphäre im Kunst-
raum, bitte so heiß und stickig wie möglich, schließlich will man ja dadurch
noch ernsthafter auf die Tiefgründigkeit des eigenen künstlerischen Belangs
aufmerksam machen.

Was muss also sein?

Ohrenbetäubend laute, scheppernde, basslastige, hochfrequenztönende 980
Dezibel Beschallung gehört bei jedem Kunstwerk fast zum guten Ton! Das
Publikum von heute muss doch aufgerüttelt werden! Diese verwöhnten
und gelangweilten Konsumenten aus ihrer dekadenten Dauertrance gerissen
werden!

Ohne feine, Retina versengende Lichtblitze kommt doch wirklich niemand mehr
aus, oder? Da muss es blitzen, zittern und jockeln, bis auch jeder
letzte Gesunde einen casus epilepticus entwickelt. Neuzeitliche Performance!
Tausende Leinwände mit nanosekündlichen Bildwechselfarbimplosionen, da wirds
sogar nem hartgesottenen Astronauten übel, man denkt, man wäre in einem
futuristischen Folterlabor gelandet.

Nicht genug des Exzesses, hitzige, schwüle, heiße und neblige Atmosphäre
muss auch sein, was ein Dschungel kann, ist einem Künstler ebenfalls nicht
zu schade! Die Natur übertrumpfend schafft man ein schweißnasses,
müffelndes Erlebnis, in House, durch das sich dann nur noch jene
fehlerfrei kämpfen können, die die Konstitution dazu haben! What a
Challenge!

Ich bin mir fabelhaft sicher, dass all jenes dazu führt, dass Künstler
volles Haus haben, Myriaden Begeisterter ihre Kunst betrachten und gar
nicht mehr weg wollen vor solch überbordender sensorischer Kakophonie,
die so vitalisierend einem zeigt, in welch fabelhaft turbulenten
Zeitalter man so lebt…

(Disclaimer, as usual: Warning, this Text contains 100 Percent Irony.)

Advertisements

About sovalkon

I am the Grey Knight.

Posted on June 25, 2015, in Art and tagged . Bookmark the permalink. Leave a comment.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: