Guild Wars 2 : der seltsame TS Dschungel

Gleich eines Safari-Touristen, besser noch, bewaffnet wie ein Großwildjäger,
begibt man sich in die seltsamen akustischen Gefilde des Teamspeaks, eines
wild wuchernden Ortes voller Stimmen, Laute, Quäkereien und animalischen
Tönen. Vorsicht muss man walten lassen, das Zischen von Schlangen, das
bedrohliche Grollen von Felidae oder das echsenhafte Zischen kleiner
Tyrannosauriae gemahnt zum leise umhorchenden Tippeln.

Andere Menschen! Schockschwerenot! Und sie reden! Hohe Stimmen, teils auch
weiblich, mit einem Oktav, dass es dir die Hörmuschel perforiert, unglaublich
tiefe Bärenbrummler, leise Flüsterer, alles dabei, die Vielfalt der Fauna
scheint grenzenlos. Geräusche im tiefen hörbaren Urwald: der eine schnauft
wie Darth Vader nachm Jogging direkt ins Mikro, der andere löffelt geschäftig
aus ner Blechbüchse, der dritte spricht am Handy mitm Büro – wer braucht die
NSA – einfach ins TS einloggen!

Und was da so gesprochen wird; schamanistische Formeln des beschwörenden Kults:
“tschi tschi”, “easy”, “nich rumslacken”, “on tag pls”, “bombedibombedibombedi”,
“HAMMASTUN” – virtuelle Krieger verständigen sich mit kryptischen Anglizismen
in Online-Schlachten des Guild Wars2 WvW! “randoms”, “waldis”, “upscaled”,
“slacker” sind die verächtlichen Brandmarkungen für jene, die anscheinend nicht
so wollen wie jene, die vielleicht mehr wollen, als sie jemals gekonnt hätten!
Dazwischen die Stimme der sich anbiedernden Jugend, die eins ums andere Mal
neu von ihren endlosen Erfolgen kündet, nicht müde werdend, einen endlosen
stream of consciousness der eigenen Heldenerfolge akustisch dauersendend durch
die Gehörgange aller anderen zu pumpen.

In ruhenden Momenten, am Oasen-Wasserloch, versammeln sich die gebeutelten Helden
und tauschen Geschichten aus der echten Welt aus, jenem grafisch aufwendigen
Realzeitabenteuer, in dem man leider kein panzerechsenreitender Riesenschwert-
schwinger ist. Es kommt hervor das Gesicht der Onlinekrieger, das sonst verbogen
auch mal die leisen Töne anschlägt. Und offenbart, dass diese knallharten
PVP-Pro-Typen mit ganz eigenen, sehr verletzlichen Seiten zu kämpfen haben.
Darum lohnt es sich, den Abstand des eigenen virtuellen Überkrieger Images
zu der vielleicht nur ganz normalen Real-Life-Identity nicht übergroß werden
zu lassen.

Advertisements

About sovalkon

I am the Grey Knight.

Posted on July 6, 2015, in Guild Wars 2 and tagged , , , , . Bookmark the permalink. Leave a comment.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: