Cully vs Olo

Durch kodashianische Urwälder, Untiefen und Gletscherspalten scharwunzeln
zwei Menschoiden, deren virtuelle Namen nur Culling Strike und Olorin (mit
so nem dämlichen Accent uffm O, den ich nun zu faul bin, zu replizieren)
lauten. Sie sind Mitglieder der sagenhaften, legendären Gilde Schnubbels of
Desire, die schon seit Äonen ein Begriff für unglaublich hartes Pro
Extreme Roxxorizortum auf Kodash ist. Malcovar, der Allgewaltige, schaut
gönnerhaft auf beide hernieder, so sie denn seine Padawan Schüler auf
der schnubbligen Seite der Macht sind.

Cully, der manchmal Schweigsame, ein provokant-krokanter Feindeschnetzler
vor dem Herrn, der Fragesteller listiger Clownsgötterei, läßt nichts
unversucht, anderen Ratschläge zu erteilen, vor allem dann nicht, wenn es
um das Thema Weibchenfindung geht. Sein testosteronaler Schwall an Gedanken
fordert Taten, große Geschütze und noch viel mehr Chuzpe (das ma geil,
das Wort, oder? yolo mothafrakkaz), wenn es darum geht, die gnadenlose
Hetzjagd aufs andere Geschlecht gestalterisch auszuführen. Doch die
virtuelle Arena ist Cullys Heimat, wo er immer und allzeit gewinnerisch
den virtuellen Feind verprügelt, zum Teil nicht davon ablassend, dass
underpowered Warri sein Steckenpferd bleibt.

Olorin, den man einfach auch nur Olo nennt, denn niemand anders als er
maßt sich an, einem Maia(r) gleich zu sein, macht einen auf ruhige Kugel
schieben, schon und vor allem an seiner intellektuellen Propagandafront,
die ihn als High Society Lebemann der Upper Class portraitiert, der nur
hintenrum ein wenig rumschmuddelt, aber nur so, dass es seine Peer Group
entdeckt und nicht jene Weibchen, die er sich zum Ziel auserkoren hat.
Legendär sind seine Wortgefechte mit Malcovar, dem Unerreichbaren, in
die er sich hineinstürzt in seinem jugendlichen Wahn, und es nur das
gnädige, verzeihende Kopfnicken des Flauschmaster Malco ist, das ihn
am Ende bändigen kann.

Am Ende sind diese beiden Charakterschädel chaotische, rotierende und
wild testosteronige Körperbarbaren, deren Geist alleinig durch Malcos
Güte und Leitung in höhere Ebenen schwingen kann, auf denen sie dann
schwindlig erkenntnistrunken ein wenig verharren. Und auch nur Malcos
unüberwindbare Mauer des Niveaus & Anstands kann es bewirken, dass die
Frauen der SoD, wie beispielsweise die bezaubernde Lisa Linchen, nicht
lärmend disharmonische Begattungslieder anhören müssen, von Cully oder
von Olo, die fern allen guten Geschmacks nur nach dem Weibe gieren!

Addendum:

Ich soll erwähnen, auf Druck Olorins hin, dass er im PvP in irgendso
ne Division reingerutscht ist, die vierte. Und dass es “beziehungsweise”
Rubin Division heißt. Und ganz arg viel Blut soll da geflossen sein,
also virtuelles, nehme ich mal an, auf diesem Pfad, den er da ging.

Advertisements

About sovalkon

I am the Grey Knight.

Posted on January 12, 2016, in Guild Wars 2 and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink. Leave a comment.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: