König sein ist geil

Also früher war das ne famose Sache, das Feudalsystem. Einer war der Boss,
und der hat voll Glück gehabt, konnte machen, was er wollte, umgeben von
Stiefelleckern und Günstlingen, mußte halt nur vor Intrigen Acht geben,
ne loyale Leibgarde ham und wenn er nur brutal genug war, hielt er sich
recht lange. König oder Kaiser sein war ne geile Sache!

Schwupps, irgendwann kam alles anders, lustige Sachen wie Diktatur,
Sozialismus und Demokratie wurden eingeführt, scheinbar alle bösen Könige
und Kaiser und Potentaten entmachtend. Steile Sache, alle sind nun Bürger
mit gleichem Status und Rechten sowie Pflichten! Oder wie die Geschäftswelt
mit ihren Psychomanipulatoren und Kapitalismuspropagandamaschinen dann
tröstend formulierte: “Ihr seid alle gleichwertig, aber nicht gleichen
Ranges!”

Schlau, schlau, den gemeinen Arbeiter und Lohnsklaven zu beschwichtigen,
indem man ihm einige Pseudorechte und bedeutungslose Statusetikettierungen
auf die gebeugten Schultern placebo-pflastert. Denn wie sich herausstellte,
gab man dem Feudalismus ein anderes Gesicht, nämlich das des Kapitalismus.
Firmenchefs sind nun die neuen Könige, oder auch Oberhäupter anderer Institutionen
dürfen sich monarchische Titel in Eigenregie gönnen, regierend, mit Hofstaat
und so manches Mal durchaus diktatorisch, alleinherrscherisch, wie eben ein
guter, alter König. Was? Wir leben in einer Demokratie? Sowas gibts nicht?
Look around! Manche Geschichten diverser Arbeitnehmer gleichen sich
verdächtig wie ein Ei dem anderen, und ausgesiebt ergeben sie so manch
feudalsystematisches Gefüge, recht weit weg von allem demokratischen Ideal.

Gewerkschaften als Robin Hood Organisationen der gebeugten Arbeitnehmer,
oder sollen wir sagen: Untertanen? Parteien als rebellische Adelsleute,
die den König nur darum stürzen mögen, um einen aus ihrer Mitte auf den
güldenen Thron zu verbringen? Gerechte Richter in edelschwarzen Roben,
die justitiablind alle in die Schranken weisen, welche die demokratische
Marktwirtschaft gefährden? Tschuldigung, hab da das Wort SOZIAL vergessen.

Was machma also? Noch ne Revolution? Und dann? Mal echte Demokratie
versuchen? Oder die monarchischen Tendenzen des Kapitalismus, der Quelle
allen Übels, ausmerzen? Glauben wir an unsere Regierungsform, an unser
soziales Miteinander, oder fliehen wir in irgendwelche Blockhütten
Kanadas, wo sich Fuchs und Bär gute Nacht sagen und man von sämtlichem
Powermongering verschont ist?

Advertisements

About sovalkon

I am the Grey Knight.

Posted on January 23, 2016, in Blaschanek Blogovsky and tagged , , , , . Bookmark the permalink. Leave a comment.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: