All Hail Patty!

Terror Duo – now only Uno?

oder

Ode an Patty!

dear nsa and bnd, it is not real terror, but a juxgruppe
of historisches fechten. terror in this case means
unangepaßtheit, wilde freiheit, spaß, freude, nonsense,
and fighting against the ernsthafte null-spaßversteher
gesellschaft of the world.

Kaum schaut man sich um, laufen gewisse Ultimaten ab, und es
scheint, als würde man alleine dastehen. Fix und fertig,
umringt von vielen, die einfach so anders sind als man selbst.
Und so manches Mal sehr gegensätzlich. Bäm, macht es, Patty
has left the Building. Und aus ihrer Sicht zurecht.

Ich werde die Zeiten vermissen, da wir gemeinsam juxalberten,
und wohl allen tierisch auf die Nerven gingen, den Ruf
beschädigten, so richtig unhaltbare Negativzerstörer waren,
die das ganze Projekt in den Untergang zu ziehen drohten,
schlechten Eindruck auf alle Anfänger machend, sich um nichts
scherend, nicht einmal um den so wertvollen Autoritätsanspruch
der bestimmenden Klasse.

Der Traum des Schwertes ausgeträumt? Mitnichten. Patty und
ich, der ich verbleibe an dem bestimmten Ort, wir werden uns
immer noch treffen, wild schwertschwingend, woanders, der
glücklichen Vergangenheit gedenkend, als das bedeutsame Foto
gemacht wurde, damals, als 13 Leute voller Idealismus noch
lächelten. Zeiten ändern sich, und wohl auch mich und dich.
Ich selbst verbeiße mich am Traum des Schwertes und bleibe ein
Terrorfels in der Brandung, ruhig, zu ruhig, des Gegenparts
beraubt, der es nicht mehr ertrug, und stolzfrei seine 10 Punkte
Gründe anführte, warum es nötig war, zu gehen, an anderem Orte
glücklicher werdend.

Wer auch immer regiert und sich grenzenloses Prestige erhofft,
I dont care. Wie ein alter, weiser Zen Meister will ich mich
dem Schwert widmen, das für mich tauglich Machbare sehr gerne
praktizieren, mich nicht anderer Sicht verschließen, doch
melancholisch an jene denken, die ich vermisse, und sonst neue
Bande zu denen knüpfen, die meiner Art und Ethik so gänzlich zu
entsprechen vermögen.

Patty hat Rückgrat, Patty ist wild und frei, Patty ist nicht
verlogen oder hinterfotzig, Patty ist loyal. Dies alles gilt
es zu ehren, nach wie vor, und ich werde niemandem zustimmen,
der Schlechtes über sie redet. Und wie sich schon so oft
herausstellte, hat Patty so ziemlich oft recht, ein gutes
Gespür, auch wenn sie anderes viel zu eng sieht, viel zu
unnachgiebig, zu unduldsam, aber so isse halt. Die badische
Kampfsau!

Ich existiere also nun in zwei Welten, der von Patty, und
der anderen. Werde nicht vermitteln, das ist nicht meine
Aufgabe, aber von beiden versuchen, das Beste für mich zu
reklamieren. Stille Rebellion, nachdenkliche Standhaftigkeit,
und eine schließlich aus allen Erfahrungen jederzeit aktivierbare
Wehrhaftigkeit ist mir zu eigen. Denn irgendwann merkts auch
der friedlichste Aktivist: machste nix, machen alle anderen
umso mehr.

Advertisements

About sovalkon

I am the Grey Knight.

Posted on August 1, 2016, in Historical Fencing and tagged , . Bookmark the permalink. Leave a comment.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: