Category Archives: World of Warcraft

Good old Times … FOR THE HORDE!

World of Warcraft: Langeweile ? *reloaded*

Langeweile … again?

Liebe hordische Kultistengruppe,

wieder einmal möchte ich allen gelangweilten Farmern, PvP-Junkies und Elite-
Zockern neue/alte Wege aufzeigen, wie man sich einen bunten Tag in WoW
verschaffen kann. Aber hier ein Warnhinweis: nachmachen auf eigene Gefahr,
und niemals beleidigend oder fies werden! Denn ihr wißt alle: das Spiel
ist sauber, rein und himmlisch rosa duftend!

1. Generell sollte man immer einen markigen Spruch in den Chat tippen, wenn
man ein neues Gebiet betritt. Dieser muss nicht zwingend originell sein, es
reicht, wenn er einigermassen polarisiert: ” Tod der Allianz!” wäre da einer
meiner heißgeliebten Klassiker. Auf der einen Seite wird man Zustimmung ernten,
auf der anderen Seite ein “zomfg rofl olol cs kiddie” von den selbsternannten
PVE-Pros da draussen. Immer sehr spaßig.

2. Falsche Behauptungen in den Chat tippen: “Hexenmeister sind die schlechteste
PVP-Klasse, die es gibt”. (Gut, das ist gar nicht mal so falsch in der World
of Meleecraft.) Also dann doch lieber: “Krieger machen gar keinen Schaden!”
Die putzigen Reaktionen beobachten und eigenen Standpunkt verteidigen.
Mittendrin umschwenken, und was anderes behaupten. Es wird immer jemanden
geben, der auf sowas einsteigt.

3. Simple Dinge sind am besten: “Sind girls hier?” Allein die virtuelle Suche nach
dem weiblichen Geschlecht wird die abenteuerlichsten Resultate zu Tage fördern.
Ob man nun als mittelalterlicher Hexerich eine untote Dame für die Gruft sucht,
oder als hyperaktiver Teenie einfach wissen will, ob es girl gamer wirklich gibt,
hier ist eine Menge Lachpotential vorhanden!

4. Good Cop, Bad Cop. Hierzu ist ein Kumpel vonnöten. Der Kumpel ist im Chat
der Meinung, man solle die ganzen Allys in Ruhe lassen, damit er gemütlich
PVE machen kann. Man selbst flamed ihn zu, dass dies ein PVP Server ist.
Unweigerlich werden sich andere einmischen und der Spaß geht los.

5. Man gibt sich als berühmter Ally aus einer Top PVP Gilde aus. Man zockt nur
Horde aufm Zweitaccount, und spioniert eigentlich alles für die Allianz aus. Hier
ist es hilfreich, einige Namen zu kennen und diese ausschweifend zu nennen.
Hier darf man dann ruhig in die Vollen gehen und seinem 3 k Rating angeben.
Je mehr hordische Aggro desto besser!

6. Pure Nonsense. Die harmloseste Variante. Man postet ein herzhaftes
“Schniggipongo” in den Chat und wartet die Reaktionen ab. Oder rituelle
Geheimworte der Macht wie “Grießpudding”! (Dies führt aber unweigerlich dazu,
dass böse PVP Götter einen mit 9 k Blitzen vernichten, also lieber nicht machen.)

So far, so long,

Onkel Kori

Advertisements

World of Warcraft: How to … Alliance PVP Guild

How to be a good Ally … PVP Guild!

Liebe Jünger des Wahnsinns,

heute gibt euch Onkel Kori eine kleine, aber feine Anleitung, wie man sich
als Allianz-Gilde an die Spitze des PvP-Himmels katapultiert. Über Nacht,
quasi. Dafür sind einige Dinge nötig, aber keine Sorge, liebe Leser, es wird
nicht allzu komplex. Here we go:

1. Find a good Name! Manche sagen, nicht so leicht, ich sage: das Leichteste!
Zu allererst sucht man lateinische Wörterbücher durch, guckt sich ein oder
mehrere Worte aus und bildet dann ein Substantiv draus. Die Bedeutung des
Wortes muss nicht unbedingt zur Gilde passen, was auch immer cooler klingt,
wird genommen. Beispiel: “Betäubungsmittel”, auf Latein: “sedativum”. Böse
Schelme steigern hier noch die Coolness und nehmen den Plural dieses
lateinischen Wortes.

2. Find good Players! …oder solche, die sich dafür halten. Im Prinzip nimmt
man alle auf, die eine kleine Zahl irgendwo stehen haben, so bei einem englischen
Wort namens “Rating”. Je nachdem, wie “pro” die Gilde sein soll, kann man die
Zahl als Kriterium nach oben oder unten korrigieren. Sagen wir mal fix 1850.
Hier gibt es eine geheime magische Bedeutung! Denn wer immer diese Zahl
sagt, bringt diese in Verbindung mit der anerkennenden Redensart: “Ja,
er hat seine Schultern!” Prinzipiell werden jedoch keine Fragen an die
Aufnahmekandidaten gestellt, die einige absolute No-Go Wörter wie “Ebay”,
“Botten”, “Leechen”, “Pushen” enthalten. Das gilt als extrem unschicklich.

3. Find some good Action! Sehr einfach: man packt die gesamte Gilde ein,
fliegt irgendwohin, haut jeweils einen bis zwei Hordler um und fliegt wieder
heim. Das macht man so lange, bis möglicherweise “Heulthreads” im
Realmforum auftauchen. Wagemütigere Spieler ziehen auch alleine los,
aber ich weise ausdrücklich darauf hin, dass hier die Gefahr besteht,
“aufs Mowl” zu kriegen. Also sei dies nur erfahrenen Full-S3 Spielern
empfohlen. Zudem ist es angezeigt, die Arena mit möglichst viel
Gildenmitgliedern zu überschwemmen. Hier gilt immer die Regel:
2vs2: 1 pro + 1 nap, 3vs3: 2 pros + 1 nap, 5vs5: 4 pros + 1 nap. Naps
sind gewöhnlich die Mitglieder, die erst bei der Zahl 1850 angekommen
sind und höher hinauswollen.

4. Find some good Gildenklima! Wer die größte Zahl bei diesem Wort
“Rating” stehen hat, bestimmt. Wer in der Gilde die kleinste Zahl hat,
muss gehorchen. Wer die kleinste Zahl unterbietet, fliegt raus. Die
Gildenchefs können festlegen, wieviel Arroganz, Wichtigtuerei und
Angebertum sie intern an den Tag legen wollen. Dies ist aber streng
an das Rating gekoppelt, und muss daher im Feinheitsgrad an dieses
angepaßt werden. Zu beachten ist, dass intern alle Mitglieder durch
eine solche Behandlung optimal für die Repräsentation nach außen
konditioniert werden. Aber dazu gleich mehr.

5. Find some good Öffentlichkeitsarbeit! Dafür taugt das Realmforum
sehr gut. Als allererstes posten da nur Gildenspieler, die sich in ihre Signatur
ihre Rating-Zahlen einkopiert haben. Möglichst ausführlich natürlich,
nach Saison und Typ gegliedert. Dazu kommen noch erworbene Titel
und/oder der Armory Link. (Wer möchte, darf in seine Signatur noch
aufnehmen, wieviel Heulthreads es speziell über ihn gibt. Das verleiht
noch einmal zusätzlich ein gewisses Bad Bubi Image!) Die unter 4. intern
erworbenen Fähigkeiten zur Arroganz, Angeberei und Wichtigtuerei werden
nun konsequent in jedem Post umgesetzt. Prinzipiell ist jeder als Gegner
zu betrachten, der nicht den eigenen Gildentag trägt. Es ist egal, wie primitiv
oder beleidigend die Posts sind, wichtig ist allein die zu erhaltende Publicity!

Wer diese Punkte konsequent beachtet, wird sich bald “Pro PVP Gilde”
nennen dürfen. Damit steht grenzenlosem Ruhm und ausufernder
Anerkennung nichts mehr im Wege!

Thanks for the Fish!

Yours,
Onkel Kori

World of Warcraft: Langeweile im BG?

Langeweile im BG?

(Aus jugendschutzrechtlichen Gründen weise ich daraufhin, dass
sämtliche hier aufgeführte Verhaltensweisen böse und gemein sind.
Niemals nachmachen, liebe Kids!)

Variante A – Der Class/Spec Flame

Man suche sich eine Klasse oder Klassenspec aus, und flame sie für den
Rest des BGs. Ich empfehle Priester. Sieht man also einen Shadowpriest
im BG herumhüpfen, der doch wirklich verzweifelt versucht, Dämätsch zu
machen, schimpft man ihn zuerst wegen seiner Talentverteilung aus.
Shadow ist out, Disc/Holy oder Full Disc ist in, eröffnet man dem Flame-Opfer.
Hier kann man auch gleich einige Specs posten und darüber dozieren, wie
sinnvoller es wäre, wenn der Priester heilt, anstatt durch Fokusfeuer dauernd
zu krepieren.

Variante B – Der Realm Flame

Grundtenor: der eigene Realm ist der beste, alle anderen haben nur Naps.
Vor allem gegen Pve-Realms und RP-Realms effektiv. Hier flamed man gezielt
den Pve-Aspekt der Realms, die ja nie wirklich durch Gankings vom Leveln
abgehalten wurden. Weicheier also, die im Gegensatz zu den Harteiern von
PvP-Realms, abstinken. Auch zwischen PvP-Realms gibt es Rivalitäten,
diese gekonnt ausnutzen, auf eigene Kill-Stats verweisen (wenn sie denn
hervorragend sind), und hämisch die Tode der anderen hervorheben.

Variante C – Der Skill Flame

Entweder einer oder gleich alle können nix. Besonders beliebt, wenn das
eigene Team gerade verliert. Optimal, wenn man selber viele Kills hat, aber
die anderen wenige oder gar keine. Zeitweise wurde schon beobachtet, dass
einige Flamer doch tatsächlich während des Games die Arsenal-Arena-Statistik
des Opfers aufriefen und einen gepflegten Arena-Rating-Flame gestartet haben!

Variante D – Der Unsinn Flame

Man denkt sich eine unwahre Aussage aus und postet diese. Auf Reaktionen
warten und dann das eigene Statement mit den abstrusesten Argumenten
bis aufs Härteste verteidigen. (Beispiel: “Hexenmeister sind die schlechteste
PvP-Klasse.”) Mittendrin auf einmal die Seiten wechseln und eine neue, noch
unsinnigere Behauptung aufstellen.

World of Warcraft: Allianzschurken

Nieder mit arroganten Allianz-Schurken!

Liebe Gemeinde,

als Hordenaktivist und Chiropraktiker von Thrall muss ich mich in einer dringenden
und lebensbedrohlichen Sache an die Hordenheit wenden. Es geht um nichts
geringeres als das Überleben der Fraktion und das Glück all der kleinen Horden-
kinder, die nachts weinend zu Bett gehen! Ich spreche von einer apokalyptischen
Eukalyptusbedrohung, einer endzeitlichen Erschütterung der Macht, dem Bösen
an sich! (Ja, noch viel schlimmer als Darth Vädda!)

Es handelt sich um … arrogante Schurken, vor allem weibliche!

Sie treiben ihr Unwesen im Spiel! Sie posten doofes Zeug im Forum! Sie sind
beinahe überall und heischen nach Aufmerksamkeit für ihre widerwärtigen
Angebereien. Sie besetzen wertvolle Slots in Gladiatoren-Teams, sie würfeln
auf jedes nicht niet- und nagelfeste Epic-Teil, sie schleichen sich an, und
*schockschwerenot* ermorden aufrechte Hordenbürger, wenn sie gerade
gegen zigtausend Monster kämpfen!

Als Journalist der alten Schule und Aufklärer der Massen, habe ich, Koratul,
es auf mich genommen, notorische Vertreter dieser Spezies aufzudecken,
zu enttarnen und vor allem publik zu machen! Diese allianzlerischen Kreaturen haben
es sich offensichtlich zum Ziel gemacht, etwas propagandistisch in aller Munde
zu bringen: sich selbst nämlich. Diverse Posts, noch so unsinnig oder verwirrt,
sie enthalten nur ihre Namen, diese unzählige Male durchgekaut, wieder
ausgespuckt und abgenudelt. Jeder soll diese Schurken kennen, jeder soll sie lieben,
und jeder soll dabei verzweifeln. Klarer Fall, ein wenig Recherche ergibt: Blenderei
bis zum letzten Satzzeichen, denn hier gibt es gar nichts zu bewundern. Eine
typische, generische Allianz-Schurken-Klasse mit typisch generischem
Lebenslauf vollbringt typisch generische Dinge und gibt auch noch an damit.
Wie schon bei diversen Heildruiden protzerischer Machart lautet die Maxime:
lobt dich keiner, dann lobe dich selbst.
Aber das ist noch längst nicht alles. Denn die perfide Strategie des schurkischen
Allianz-Verbrechertums geht noch weiter: mit bemüht arrogant-wichtigtuerischer
Strategie versucht man, eine Aura der Überlegenheit um sich herum aufzubauen,
die möglichst viele Bewunderer anziehen soll ( der sogenannte Groupie-Effekt).
Dafür benutzt man eine sogenannte Gilde, deren Namen für angebliche
Elite im Bereich des Kampfes Spieler gegen Spieler stehen soll. Nichts weiter
als das typische In-Group/Out-Group Verfahren einer verzweifelten Propaganda,
die sich aus dem Einheitsbrei einer Nappel-Fraktion (Nach neusten Recherchen
ist es als bestätigt anzusehen, dass die Fraktion Horde der Fraktion Allianz
in jeder Beziehung überlegen ist.) hervorheben möchte.

Ich appelliere also nun an die geschlossene Hordenschaft, eine breite und vor
allem geschlossene Front gegen angeberische, wichtigtuerische, prahlerische
Allianzschurken zu bilden! Gebieten wir diesen aufgeblähten Schaumschlägern
Einhalt, die sich zu selbsternannten PvP-Göttern stilisieren! Holen wir sie auf
den Boden der Niederlagen zurück, die sie wohlweislich verschweigen, weil es
ihrem künstlich aufgebauten, niemals der Wahrheit entsprechenden Image
schaden würde! Demaskieren wir ihre Machenschaften, enttarnen wir ihre
Propaganda und brandmarken wir sie als jämmerliche Vertreter einer Spezies,
die schon immer den offenen Kampf gescheut hat!

Amen!
Requiescat in Pace!

Koratul