Blog Archives

Mochma halt a’ Video!

Irgendwelche Dudelmusi, höchst flashige Disco Effects und dramatische
Namensgebung, Gott bewahre!, möglichst ohne Kommentar, und fertig ist
das Guild Wars 2 Roaming Video. Inhalt eigentlich scheissegal, ist ja
eh immer nur ein Mitschnitt eigener Möchtegern Erfolge. Für das nicht
eingeweihte Auge totales Pro Play.

Das Propagandisieren des eigenen Virtualselbst muss gerade auch in
Internetgames bis zum Exzess zelebriert werden. Schließlich brauchts
dazu nur 1 Spiel, 1 Rechner, 1 Internetverbindung. Kein Auto, Haus,
Boot oder Top Model Anorexia Görrrlfriend. Alles paletti, ne Runde
gezockt im WvW, alle Kills, so anspruchslos sie auch sein mögen,
zusammengeschnippelt und fertig ist das Video, welches den eigenen
Ruhm bis ins Astronomische befördert!

U needz evan moar Pro Play? Man analysiere the most broken Op Class,
statte diese mit Bersi aus, und owne jeden, den man so finden kann.
Braucht das Skill? Na, vielleicht schon ein bissle, schließlich muss
man ja nur ohne Zeitverzögerung alle DamageSkills auf einmal drücken.

Zum Kopfschütteln wirds erst dann, wenn PVP Exzellenz angepriesen
wird, man aber nur sieht, wie eine Gilde nen paar Opfer gründlich
plattwalzt. (Sieht man denn 2017 eigentlich noch was anderes?) Da ists
auch echt nich wichtig, ob die Gilde mit drölfzig Mann über 2 arme
PVE Hanseln drüberrubbelt, zu geschmackig martialischer Techno Metal
Blöke können sich die Heroes heftig siegesrubbeln!

Wer kann schon real Skill messen? Schon allein in nem Game wie GW2?
Müssten da nich immer zwei gleiche Klassen gegeneinander antreten,
mit identischen Ping-Zahlen etc. p.p. Hat man nich mal gehört, es
gäbe ein Balancing Team, und wenn, dass dieses für Group Play im
sPvP tätig wäre? Better not to ask the wrong Questions. Illusionen
müssen gelebt werden!